Nachhaltige Kleidungsstücke – Wunderschönes selbstgenähtes Umstandskleid

Ich habe schon öfter darüber geschrieben, dass ich versuche die Kleidung meiner Kinder so weit es mir möglich ist selbst zu fertigen. Ich nähe uns stricke also so viel wie mir möglich ist. Natürlich werden aber auch immer wieder noch Kleidungsstücke gekauft, ganz lässt sich das dann eben doch nicht vermeiden.

Für die Kinder lässt sich solch ein Vorsatz immer leichter umsetzen als für sich selbst, aber ich hatte schon lange die Idee im Kopf auch für mich viel mehr selbst zu nähen. Letztlich war ich sowieso sehr oft unzufrieden mit der Auswahl oder auch der Qualität der Kleidungsstücke und wenn man mal ehrlich ist benötigt man auch selten die Masse, die man oft kauft oder bestellt. Lieber etwas weniger, dafür mit viel Herzblut gemacht und hochwertiger.

Irenes Kleid in der Umstandsversion.

Da mein wachsender Babybauch langsam in immer weniger meiner Kleidungsstücke passt und ich im Moment am liebsten Leggings und Kleider trage, wollte ich einen schon lange ins Auge gefassten Schnitt ausprobieren. Es handelt sich um den Schnitt „Irenes Kleid“ von Svenja von „Lotte & Ludwig“. Er hat mich direkt angesprochen und begeistert, dennoch habe ich es noch aufgeschoben mir das Kleid zu nähen.

Ein Kleid perfekt für den Alltag aber auch für besondere Anlässe.

Für Elijas Schulbeginn sollte es jetzt aber endlich umgesetzt werden und den Stoff hatte ich auch bereits zuhause. Ich habe einen Baumwollstoff aus dem örtlichen Stoffgeschäft gewählt, dessen Hersteller ich leider nicht kenne.

Am Rückenteil der Bluse ist eine Bewegungsfalte eingenäht.

Und ich kann euch sagen, es ist ein absolutes Lieblingskleid entstanden. Ich habe die Umstandsvariante mit kürzerem Blusenteil genäht, welches unterhalb der Brust endet. Dann beginnt bereits der Rockteil des Kleides, welcher etwas länger ist als bei der normalen Version um auch bei wachsendem Babybauch nicht zu kurz zu werden. Durch die Raffung des Rockteils und einem aufgenähtem Schleifenband schmiegt sich das Kleid sehr schön an den Bauch an.

Perfekt für den wachsenden Babybauch geeignet, da sich das Kleid dank Raffung und Schleifenband anschmiegt.

Besonders gefällt mir an diesem Kleid aber das Blusenteil mit dem wunderschönen Ausschnitt und der Knopfleiste, welche sich übrigens später auch gut fürs Stillen eignet. Zusätzlich verleiht der geraffte Ausschnitt am Ärmel, an dem sich ebenfalls ein Knopf befindet dem Kleid zusätzlichen Charme.

Eine weiteres Detail- die Raffung am Ärmel und der Verschluss mit dem Knopf.

Meiner Meinung nach ein wunderschönes Kleid, das man sowohl zu festlichen Anlässen aber auch im Alltag tragen kann. Der Stil ist einfach unvergleichlich und ich werde auf jeden Fall noch ein weiteres aus einem Baumwollstoff nähen. Danach würde ich gerne noch eines aus Leinen versuchen.

Mein persönliches Highlight am Kleid- die Bluse mit dem V-Ausschnitt und der Knopfleiste.
Irenes Kleid in der Umstandsversion.

 

Für alle die nun auch überlegen dieses Kleid zu nähen, ich kann es euch nur empfehlen. Die Anleitung von Svenja sind wirklich sehr gut Schritt für Schritt erklärt. Man muss vielleicht etwas mehr Ruhe und Geduld mitbringen im Vergleich zu Kinderkleidung – aber das ist mein ganz persönliches Empfinden. Ich wünsch euch auf jeden Fall ganz viel Spaß und hoffe euch gefällt meine Irene genauso wie mir.

Alles Liebe

euere Eleonora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.